Unternehmensgeschichte

Vision Engineering ist ein weltweit führender Hersteller von patentierten ergonomischen Stereomikroskopen und berührungslosen Messsystemen.

Vision Engineering wurde 1958 von Rob Freeman gegründet, einem gelernten Werkzeugmacher, der zuvor als Rennwagenmechaniker für das Jaguar-Rennteam tätig war. Bei Jaguar entwickelte Rob Freeman ein Boroskop, mit dem man die Innenteile von Rennwagenmotoren ohne Demontage überprüfen kann.

Vision Engineering - Die AnfangsjahreDie Gründung von Vision Engineering entsprang Rob Freemans Interesse an der Anwendung optischer Technologien in der Produktionstechnik. Zu Beginn arbeitete die Firma im Optikbereich als spezialisierter Sub-Unternehmer führender britischer Marken wie Rolls Royce, Vickers, Ferranti und GEC.

1994 brachte Vision Engineering das weltweit erste „okularlose“ Stereomikroskop, das Mantis-Originalmikroskop, auf den Markt. Dieses Mikroskop füllte die Lücke zwischen Lupenleuchte und Mikroskop. Das Mantis setzte eine ergonomische Revolution in Gang, gewann Design- und Innovationspreise und wurde sogar im BBC-Programm „Tomorrows World“ vorgestellt. Das Mantis wurde zum Maßstab für die Hochleistungs-Stereovergrößerung.

Das Original-Mantis und das heutige Mantis-MikroskopSeitdem hat sich die Design- und Innovationspolitik von Vision Engineering auf die Optimierung der Arbeitsleistungen des Bedieners bei der Nutzung optischer Systeme in Fertigung und Industrie konzentriert.

Im Laufe der Jahre hat Vision Engineering führende Produkte zur Stereo-Inspektion und für optische Messungen entwickelt, die zu Produktivitäts- und Qualitätsverbesserungen in Tausenden von Unternehmen weltweit geführt haben.

Von der Fehlererkennung, über Nacharbeiten, Forschung und Entwicklung bis hin zur Qualitätskontrolle zeichnen sich die Produkte von Vision Engineering durch ihre einzigartige Ergonomie aus.

Mit unseren patentierten Produkten haben Anwender viele Arbeitsstunden eingespart, Ausschuss reduziert und die Qualität und Einhaltung der gewünschten Spezifikationen gewährleistet.

Rob Freeman MBE, Inhaber von Vision EngineeringIn Anerkennnung seiner Verdienste um die britische Optikindustrie wurde Rob Freeman 1996 von Königin Elizabeth II. mit dem britischen Ritterorden ausgezeichnet.

Vision Engineering ist weltweit führend im Bereich der optischen Inspektions- und Messsysteme. Das Unternehmen betreut seine Kunden durch Niederlassungen rund um den Globus und durch sein weltweites Vertriebsnetz.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter +49 (0)8141 401670

Copyright © 2015 Vision Engineering Ltd | Sitemap | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum Website feedback

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen.
Erfahren Sie, was Cookies sind und wie diese zu verwalten sind unter AboutCookies.org