IK 5300

Erweiterte Messsoftware

IK 5000 erweiterte Messsoftware ist die Premium-Messsoftare für die Vermessung in 2D und 3D, eine leistungsfähige Kombination mit Vision Éngineerings Messsystemen.

  • Führende Messsoftware für manuelle und für motorisch betriebene Systeme
  • Weitreichend anpassbar, einfache Programmierung und mit editierbaren Report-Vorlagen
  • Umgang mit CAD-Dateien (dxf) und Datenaufzeichnung für spätere Auswertung (SPC)
Kategorie: Schlüsselwort:

    Erweiterte Messsoftware

    IK 5000 ist die umfangreichste Messsoftware für Ihr Präzisions-Messsystem mit den umfassendsten Funktionen und den vielfältigsten Anpassungsmöglichkeiten an Ihre Anforderungen.

    Leistungsfähige Werkzeuge reduzieren die manuelle Ausführung von immer wiederkehrenden Bedienschritten und sorgen zusammen mit der automatischen Kantenerkennung für höheren Durchsatz.

    IK-5000 bietet Drag&Drop – Funktionalität für die Konfiguration von Reports und Datentransferformularen.

    Funktionen

    Anwendung

    Bedieneroberfläche
    Zentrales Element ist die Teileansicht mit den konfigurierbaren Werkzeugleisten. Der logische Aufbau der Bedieneroberfläche schafft eine gute Übersicht und reduziert die Einarbeitungszeit.

    Software-Schulung und Support

    Die Schulung bei der Installation richtet sich nach den Anforderungen der Anwender, um dem individuellen Wissensstand und den Bedürfnissen gerecht zu werden. Zusätzliche Anwendungsberatung und weitere Bedienerschulungen können angeboten werden.

    Messungen

    Measure Magic®
    Eine Funktion zur Vereinfachung des Messablaufs. Anhand der Verteilung der Messpunkte erkennt IK-5000, welche Art von Merkmal gemessen wurde. Damit können Messabläufe vereinfacht und beschleunigt werden. Nützliche weitere Funktionen wie die automatische Messpunktübenahme und das definierte automatische Abschließen der Messung sparen weitere Messzeit.

    Wurden Messabläufe als Makro aufgezeichnet, lassen Sie sich mit Bedienerhinweisen und Anleitungen versehen, um den Anwender durch den Ablauf zu führen.

    Schnittpunkte und Konstruktionen
    Wählen Sie zwei oder mehr Merkmale und verbinden Sie diese zu Schnittpunkten und weiteren Konstruktionen.

    Benutzerspezifische Formeln
    In die Ergebnisfelder der Formulare können Formeln für weitergehende Berechnungen eingebettet werden, um zum Beispiel komplexe Berechnungen aus gefundenen Werten auszuführen.

    Programmierung

    Teileprogrammierung
    Vereinfachen Sie komplexe oder wiederkehrende Handgriffe durch Aufzeichnung in ein Teileprogramm. Zeichnen sie die Bedienerschritte auf und führen Sie sie so oft wie benötigt aus. Wiederkehrende Messungen werden genau so ausgeführt, wie es am ersten Teil eingelernt wurde.

    Einfache Messprogrammerstellung
    Zeichnen Sie den Messablauf auf und ergänzen Sie Toleranzen, Report- und Datenausgabefunkionen. Schon ist das Messprogramm fertig.

    Mächtiger Programmeditor
    Mit dem sehr übersichtlichen Editor gelingt das Verändern oder Ergänzen von Messprogrammen schnell und sicher.

    Datenausgabe

    Bilddokumentation
    Für die übersichtliche Dokumentation der Ergebnisse können Messwerte und Bemerkungen in die Teileansicht und in das Videobild eingefügt werden.

    Datenexport
    Aus dem Messprogramm heraus kann direkt in Windows-Tabellenkalkulationen geschrieben werden, wo eine Archivierung und weitere Auswertungen erfolgen können. Konfigurierbare Reports stehen für die Ausgabe der Daten per Ausdruck oder als Austauschdatei für späteren Import in Windowsanwendungen zur Verfügung.

    Toleranzauswertung
    Verschiedene vorkonfigurierte Toleranzreports zeigen die Ergebnisse der Toleranzprüfung mit Tendenz und farblicher Markierung an.

    Messreport-Generator
    Erstellung individueller Reportvorlagen mittels Drag & Drop. Für jeden Empfänger lässt sich eine eigene Reportvorlage konfigurieren.

    Datenexport
    Praktische Exportfunktion von Messdaten oder Roh-Messpunkten über dxf zu CAD-Anwendungen für das digitalisieren von Prüflingen oder das Erstellen von Schablonen für weitere Prüfungen.

    Spezifikationen

    Konfigurationen

    • 2D Messungen
    • 3D Messungen
    • X-Achse
    • Y-Achse
    • Z-Achse

    Optionen

    Anwendung

    • Bewegungssteuerung (nur bei motorisierten Systemen)
    • Video-Kantenerkennung (Farbe, s/w)
    • Programmierbare Lichtsteuerung
    • Autofokus (nur Z-Achse, nur bei motorisierten Systemen)
    • Nichtlineare Fehlerkorrektur (NLEC)

    Merkmale

    • Punkte
    • Linien
    • Kreise
    • Ebenen
    • Konusse
    • Abstände
    • Winkel
    • Nuten

    Geometrische Toleranzen (u.a.)

    • Lage
    • Form
    • Orientierung
    • Rundlauf
    • Größe
    • Toleranzvergabe an eine Gruppe

    Programmierung

    • Einlernmodus
    • Mächtiger Programmeditor
    • Einlesen von CAD-Daten
    • Bedingte Verzweigungen
    • Bedienerhinweise
    • Programm Debugging-Werkzeug

    Systemanforderungen

    • 32-bit Windows Betriebssystem (ab Version 3.0.0 auch 64-bit)
    • Dual-Core Prozessor
    • 2 GB Arbeitsspeicher
    • 250 GB Festplattenspeicher
    • PCI Steckplatz voller Bauhöhe und -länge

    Unterstützte Sprachen

    • Englisch
    • Deutsch
    • Französisch
    • Italienisch
    • Spanisch
    • Chinesisch
    • Japanisch
    Versionen
    ManuellBetriebsbereit Installiert auf mitgeliefertem PC
    CNCBetriebsbereit Installiert auf mitgeliefertem PC