Die optische Messtechnik im Rampenlicht

Wenn wir uns auf die Suche nach dem "einzig wahren Messsystem" machen, liegt die Versuchung nahe, das messtechnische Komplettsystem zu wählen, das garantiert die präzisen Messungen liefert, die wir benötigen, um sofort zu wissen, ob die betrachtete Probe alle erforderlichen Parameter erfüllt oder nicht.

Aber es geht nicht nur um die Kosten. Diese sind nicht unbedingt ausschlaggebend für die Präzision, die Sie erwarten können.

Was messen Sie?

Es geht darum, was wir messen wollen. Mit einer Investition in ein gutes optisches Messmikroskop können wir all die kleinen Merkmale unter zehn Mikrometern Größe messen UND unser Budget schonen, ohne dass bei der Präzision irgendwelche Abstriche gemacht müssen.

Bauteile werden immer kleiner. Die Effizienz von CMM-Mikroskopen (Co-ordinate Measuring Machines / Koordinatenmessmaschinen) nimmt ab - nicht zuletzt, da sie Eigenschaften nicht schnell genug messen können und die Probenahme sehr umständlich ist, sondern auch, weil keine Oberflächenmerkmale geprüft oder berührungslose Messungen durchführen werden können. Diese Aspekte sind von größter Bedeutung für kritische Bauteile wie medizinische oder medizintechnische Geräte und Komponenten.

Inspektionen mit Koordinatenmessmaschinen sind nicht möglich

Mit optischen Messmikroskopen können wir Oberflächenmerkmale prüfen, die mit CMMs nicht erkennbar wären. Dies liegt an der hohen Vergrößerung, durch die wir Aspekte und Eigenschaften prüfen können, die für das bloße Auge nicht erkennbar sind.

Wenn wir bei Routinemessungen auch Oberflächenmerkmale prüfen können, ist es möglich, Mängel festzustellen (wie die Qualität der Beschichtung oder Maschinenfehler wie Grate und Kratzer).

Optische Messmikroskope arbeiten mit einem reinen optischen Bild, mikroskopisch klarer Auflösung und dem besten Bilderkennungssystem - dem menschlichen Gehirn und das menschliche Auge. Diese unschlagbare Kombination liefert äußerst präzise Messergebnisse vor allem für schwer erkennbare Bauteile oder komplexe Merkmale.

Sind Videomessungen eine Alternative?

Die Alternative wäre ein Videomesssystem, doch auch das bietet nicht die Wiedergabequalität eines optischen Systems.

Auch mit den immer hochwertigeren Speicherchips, die mittlerweile für Videosysteme erhältlich sind und die die immer schmalere Kluft zwischen optischer und Video-Auflösung schließen, können Videosysteme nie das simulieren, was Sie durch ein optisches System sehen können.

Die Bildqualität des Videosystems steigt zwar mit der Verwendung von HD-Chips, aber die physische Größe dieser Chips ist immer durch die Wellenlänge des Lichts bestimmt, das sie zur Erzeugung eines Bilds benötigen.

Ebenso müssen wir bei einem optischen Bild nicht den Bildschirm anpassen oder kalibrieren, um eine präzise Farbwiedergabe zu erzielen (wie bei einem Videosystem). Das Bild ist vor unseren Augen.

Der Weißabgleich kann ebenfalls ein Problem darstellen - vor allem, wenn ein Videosystem eine große Reihe von Bauteilen misst. Stark reflektierende Materialien müssen mithilfe des Weißabgleichs abgestimmt werden. Wenn man nicht aufpasst, kann unerwartet viel Zeit darauf verwenden, die Kamera einzustellen, um eine bestmöglich definierte Kante für Messungen zu erhalten. Stattdessen könnten wir mit einem Fadenkreuz einfach Punkte aus dem Bild, das wir durch das optische System sehen, herauspicken.

Zusammenfassung

Das bedeutet: Ein gutes optisches System ist kompakter als ein CMM (Co-ordinate Measuring Machine) und oft auch preisgünstiger.

Für Anwender, die Präzision im Bereich von weniger als zehn Mikrometern suchen und Merkmale messen, die nicht immer für das bloße Auge erkennbar sind, empfiehlt sich ein gutes optisches System als Ausgangspunkt.

Wenn wir Oberflächenmerkmale prüfen müssen, diese aber leicht verformt oder beschädigt werden können, ist ein optisches System eine gute Wahl. Sollten die Bauteile oder Komponenten außerdem komplex sein, wenig Kontrast aufweisen, keine klar definierten Kanten besitzen und die Farbwiedergabe ebenso wichtig sein, dann ist ein optisches System vermutlich die einzige Option. Denn wenn Sie es sehen können, können Sie es auch messen!

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter +49 (0)8141 401670

Copyright © 2015 Vision Engineering Ltd | Sitemap | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum Website feedback

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen.
Erfahren Sie, was Cookies sind und wie diese zu verwalten sind unter AboutCookies.org