13.10.10

Noch ergonomischere Betrachtung von Leiterplatten unter dem LED-Stereomikroskop Lynx

Vision Engineering bietet jetzt ein verbessertes LED-Stereomikroskop mit wahlweise schrägem oder senkrechtem Blick auf den betrachteten Gegenstand.

Mit LED-Beleuchtung und einem speziellen Optik zur schrägen und senkrechten Betrachtung bietet das Lynx eine 360°-Rundumansicht der Leiterplatte. So können Lötstellen im Winkel von 34° betrachtet und die Anordnung von Kontaktstellen, die häufig für herkömmliche Stereo-Inspektionslösungen schwer erreichbar sind, überprüft werden.

Das Stereozoom-Mikroskop Lynx erfreut sich in der Elektronikindustrie großer Beliebtheit. Es bietet einzigartige Ergonomieleistungen und optimale optische Bildklarheit.

LED-Stereomikroskop Lynx

Darüber hinaus ist das Lynx jetzt mit LED-Beleuchtung ausgestattet, die Leiterplatten langjährig mit hellerem, weißeren Licht bestrahlt.

Auch die Kosten von Verbrauchsmaterial konnten um mehr als 80% gesenkt werden. Die Lampen halten bis zu eindrucksvollen 10.000 Betriebsstunden. Die LEDs sind dimmbar, so dass für jede Anwendung exakt die benötigte Lichtintensität eingestellt werden kann.

Die LED-Beleuchtung kann jetzt in Verbindung mit der eindrucksvollen Winkeloptik zur Betrachtung von Gegenständen aus schrägem und senkrechtem Blickwinkel verwendet werden.

Neben der direkten Ansicht und den Vorzügen der Stereobetrachtung des Lynx-Inspektionsmikroskops können Oberflächenmerkmale mühelos dreidimensional betrachtet werden, ohne dass der Gegenstand bewegt werden muss.

Das Lynx ist ideal zur Prüfung von Leitungen, Leiterplatten, Durchkontaktierungen, Konnektoren, Lötstellen, Lötbumps an SMT-, TAB- und BGA-Geräten und zur präzisen Inspektion von Wafer-Bearbeitungsmerkmalen. Diese Technologie wird parallel zu automatisierten Prozessen eingesetzt und maximiert so die Qualität von Leiterplatten.

LED-Stereomikroskop Lynx

Die manuelle Inspektion ist äußerst wichtig neben automatischen Systemen oder wenn automatische Systeme keine kostengünstige Alternative bieten, zumal sich die Technologie fortlaufend verändert und neue Komponenten auf den Markt kommen.

Die optische Inspektion bietet Technikern eine vergrößerte Ansicht, so dass sie ihr ganzes Know-how und Fachwissen auf Einzelfälle und die Entdeckung von Mängeln anwenden können.

Vision Engineering ist bereits seit über 50 Jahren erfolgreich auf dem Stereoskopiemarkt tätig. Das Unternehmen hat das Stereomikroskop durch patentierte optische Technologie ins 21. Jahrhundert gebracht und die starren Formen des traditionellen, für den Bediener unbequemen Mikroskops aufgelöst.

Mit der neuesten Entwicklung der patentierten „okularlosen” Technologie von Vision Engineering fallen nicht nur die umständlichen Okulare eines herkömmlichen Mikroskops weg, sondern der Nutzer kann den Gegenstand auch bequem und mit großer Detailgenauigkeit betrachten.

Das fortlaufende Forschungs- und Entwicklungsprogramm von Vision Engineering wird auch in Zukunft preisgekrönte, innovative Produkte hervorbringen.

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter +49 (0)8141 401670

Copyright © 2015 Vision Engineering Ltd | Sitemap | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum Website feedback

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen.
Erfahren Sie, was Cookies sind und wie diese zu verwalten sind unter AboutCookies.org