Fortschrittliches Messsystem Falcon bietet Butser Rubber eine ‚Vision‘ von Qualität

Angesichts ihrer Verformbarkeit stellen präzise Gummikomponenten zahlreiche Herausforderungen an Messverfahren. Da herkömmliche physikalische Messmethoden dazu neigen, die Geometrie von Gummikomponenten zu verzerren, und nachteilige Auswirkungen auf die Genauigkeit des Messverfahrens haben, gelten berührungslose Messroutinen seit langem als beste Vorgehensweise für optimale Genauigkeit.

Butser Rubber

Obwohl Geräte wie Profilprojektoren traditionell zum Messen von Gummiteilen eingesetzt werden, bedeutet die Einführung von hochpräzisen, berührungslosen 3-Achsen Videomesssystemen, dass nun eine zuvor ungeahnte Genauigkeit erzielt werden kann und selbst die komplexesten Komponenteneigenschaften präzise untersucht werden können.

Seit seiner Gründung im Jahre 1978 hat sich Butser Rubber weltweit einen Namen als erstklassiger Hersteller hochwertiger, maßgefertigter Gummiteile gemacht. Der Aufstieg des wachsenden Unternehmens bedeutet, dass es heute als einer der Hauptlieferanten für eine Vielfalt unterschiedlicher Industrien gilt, darunter Flugzeugbau, Automobilindustrie, Motorsport, Chemie, Öl, Verteidigung, Elektrik, Marine und Medizin.

Von seinem Hi-Tech-Betrieb in Liss, Hampshire, UK aus übernimmt das Unternehmen Aufträge für die Bereitstellung von einzelnen Bauteilen bis hin zu Produktionsläufen mit extrem hohen Auflagen.

Butser Rubbers Angebot eines kundenorientierten Service beginnt vor der Produktion: das Einbringen der außerordentlichen Fachkompetenz des Unternehmens im Anfangsstadium des Designprozesses führt zur Anwendung optimaler, kostenwirksamer Lösungen auf alle Anwendungen des Kunden.

Die Bündelung hoher fachlicher Kompetenz im Bereich präziser Gummiformteile ermöglicht die Fertigung einer Vielfalt hochwertiger Produkte, einschließlich Präzisionsdichtungen und Gegenstände aus natürlichen, synthetischen und Spezialpolymern.

Werkstofftechnik in der Flugzeugindustrie

Die Bereitstellung kritischer Gummiteile für die moderne Flugzeugindustrie bedeutet, dass sich Butser Rubber stets darum bemüht, Werkstofftechnik und Fertigungsprozesse zu verbessern. Folglich sind die Komponenten des Unternehmens in den meisten der derzeit eingesetzten Verkehrsflugzeugen zu finden.

Im Gegensatz zum hochmodernen Design und leistungsstarken Einsatz in der Flugzeugindustrie, ist Butser Rubber auch in der Restauration und Neufertigung von Musterteilen für fliegende Legenden aus dem Zweiten Weltkrieg involviert, wie zum Beispiel jene, die am Battle of Britain Memorial Flight teilnehmen.

Flexible Lösungen für den Motorsport

Im Einklang mit dem Ruf des Unternehmens für hochwertige Produkte liefert Butser Rubber eine Reihe von Komponenten, einschließlich Dichtungs-, schwingungsdämpfender und flexibler Lösungen, an alle gegenwärtigen Formel-1-Teams, entweder direkt oder über die Motor- und Getriebehersteller der Teams.

Durch seine Mitwirkung am Formel-1-Sektor hat sich Butser Rubber ein tiefgehendes Verständnis der weltweiten Motorsportindustrie angeeignet. Diese Kenntnisse wiederum haben das Unternehmen veranlasst, Hauptkomponenten für Fahrzeuge zu bauen, die in der ‚Rallye-Weltmeisterschaft‘, ‚britischen GT-Meisterschaft‘, ‚Formel Nippon‘‚ ‚GP‘ und ‚Le Mans 24‘ zum Einsatz kommen.

Strenge militärische Normen

Als ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Unternehmen mit voller Rückverfolgbarkeit aller Rohmaterialquellen kann Butser Rubber Gummi und Gummiteile gemäß einer Reihe militärischer Normen liefern, einschließlich Naturkautschuk nach NRQX.

Ein strenges Qualitätsdenken durchzieht alle Aspekte des Unternehmens, während hochqualifiziertes Personal die Kontrolle aller internen Prozesse und verwendeten Werkstoffe gewährleistet. Unter weitgehender Berücksichtigung von TQM-Prinzipien sowie anderer moderner Qualitätstools wie Poka Yoke, Kaizen, 5S’s 7 Muda hat das Unternehmen ein Programm zur kontinuierlichen Verbesserung entwickelt und eingeführt, um sein Ziel einer Null-Fehler-Qualität zu verwirklichen.

3D Präzisionsvideomesssystem zur Qualitätssicherung

Um den hart errungenen Ruf des Unternehmens für Qualität zu wahren, investiert Butser Rubber regelmäßig in die neuesten Inspektionsgeräte, so wie kürzlich in das Falcon Videomesssystem von Vision Engineering.

Im täglichen Einsatz leistet das Falcon 5000 maßgebliche Beiträge zu den Arbeitsabläufen in der geschäftigen Qualitätsabteilung des Unternehmens. Der Produktionsleiter von Butser Rubber, Charles Newby, sagte kürzlich:

„Als langjährige intensive Nutzer von Mantis, der optischen Inspektionsmikroskope für geringe Vergrößerung von Vision Engineering, waren wir stark beeindruckt von der ausgezeichneten 3D-Abbildung, die sie bieten.

„Die Ergonomie unserer Mantis-Geräte verleihen unseren Bedienern eine bessere Bewegungsfreiheit des Kopfes, während ihre fortschrittliche optische Technologie für eine bessere Hand-Augen-Koordination sorgt.

„Verglichen mit unseren vorherigen Systemen haben unsere Mantis Mikroskope nicht nur zu weitaus geringeren Augenbeschwerden geführt, sie ermöglichen es Bedienern sogar, bei Bedarf eine Brille zu tragen.”

Mit der Anforderung nach einem hochpräzisen, berührungslosen 3-Achsen Videomesssystem baten wir, beeindruckt von den Leistungen der Mantis-Systeme und vom bereitgestellten Service von Vision Engineering, eine Vorführung des kürzlich vorgestellten Falcon Systems von Vision.

100%-ige Inspektion von hochvolumigen, komplexen Fahrzeugteilen

„Nachdem wir kürzlich einen überaus prestigeträchtigen Auftrag für die Lieferung eines extrem hohen Volumens an Präzisionsteilen für die Fahrzeugindustrie erhalten hatten, wurde uns bewusst, dass wir zwar über die notwendige Fachkompetenz und Fertigungskapazität verfügten, dass die Forderung nach einer 100%-igen Inspektion dieser komplexen Teile unsere bereits ausgelastete Inspektionsabteilung jedoch überfordern würde.

„Weiter erschwert wurde diese Anforderung durch die Beschaffenheit unserer gefertigten Komponenten, d.h. sie sind verformbar. Dieser Faktor schließt die Verwendung traditioneller Messverfahren, wie z.B. tastende Messsysteme, in unseren prozessinternen und endgültigen Inspektionsabläufen aus.

„Obwohl wir schon seit Jahren die zahlreichen Vorzüge der Mantis Inspektionsmikroskopevon Vision Engineering genießen, zogen wir mehrere andere Marken berührungsloser 3-Achsen-Messgeräte in Erwägung. Als jedoch die fortschrittlichen Funktionen des Falcon 300 von Vision Engineering vorgeführt wurden, erkannten wir, dass wir die ideale Lösung für unsere Hochvolumen-, Hochpräzisionsanforderungen gefunden hatten.

„Nun im täglichen Einsatz ermöglicht unser berührungsloses 3-Achsen-Messsystem Falcon die Durchführung der erforderlichen 100%-igen Inspektion unserer hochvolumigen, komplexen Fahrzeugteile.

„Die Geschwindigkeit des Falcon im Einsatz ist so hoch, dass wir eine umfassende Messung einer ganzen Charge von Teilen in nur 2 Stunden durchführen können, ein Vorgang, der zuvor 2 Tage in Anspruch genommen hätte.“

Das Falcon 5000 von Vision Engineering vereint eine mehr als 50-jährige erwiesene Erfahrung im Bereich optischer Systeme in einem hochpräzisen, berührungslosen Video-Messsystem.

Durch Einbringen der zahlreichen technischen Innovationen liefern die fortschrittlichen Produkte von Vision Engineering hochpräzise Messergebnisse auf kompakter Stellfläche, sodass sich die Geräte für eine Qualitätssicherung in der Werkstatt wie auch für Produktionsinspektionen eignen.

Falcon bietet eine schnelle und genaue 3-Achsen-Messung von routinemäßigen und komplexen Präzisionskomponenten. Von einfacher, auf ein Merkmal beschränkter Bedienung bis hin zu Mehrpunkt-Videokantenerkennungen, das Falcon vereint erstaunliche Einfachheit mit höchster Präzision und Wiederholgenauigkeit.

Zu den Funktionen des preisattraktiven 3-Achsen-Videomesssystems von Vision Engineering gehört eine indexierte Zoomoptik mit hoher Auflösung, die hohe Präzision und verbesserte Flexibilität in einem kompakten Design bietet.

Falcon verfügt über einen großen Bildausschnitt für eine einfache leichter Teileausrichtung und eine einmalige Auflicht- und Durchlicht-Irisblendensteuerung zur Einstellung der Tiefenschärfe. Weitere fortschrittliche Standardfunktionen schließen eine progressive, motorisierte Z-Achsen-Steuerung, steuerbare Quadrant-LED-Beleuchtung und Objektivoptionen für niedrige und hohe Vergrößerung ein.

Grundlegend wurde das Falcon zur größtmöglichen Vereinfachung des Messverfahrens konzipiert, mit ergonomisch gestalteten Systemeinstellungen und intuitiver Software für eine schnelle Navigation.
Empfehlenswerte produkte

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter +49 (0)8141 401670

Copyright © 2015 Vision Engineering Ltd | Sitemap | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum Website feedback

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen.
Erfahren Sie, was Cookies sind und wie diese zu verwalten sind unter AboutCookies.org