Zahntechnik

In Dentallabors fallen viele Arbeiten an, die mit äußerster Präzision durchgeführt werden müssen. Zahnersatz wie Kronen, Brücken, Inlays, Keramikverblendungen und Implantate bis hin zu Teil- und Vollprothesen unterliegen Anforderungskriterien wie z.B. Passgenauigkeit, Oberflächenbeschaffenheit oder Farbgestaltung. Zur Erfüllung dieser Kriterien sind Nacharbeiten und Inspektionen am gefertigten Zahnersatz nötig.

Inspektionen am Zahnersatz

In vielen Bereichen der Zahntechnik ist es wichtig, dass konkrete Aspekte vergrößert werden können. Dazu gehören die Prüfung von Formen, die Beschaffenheit von Abdrücken, die Belastungsfreiheit von Brücken und die Kontrolle von Porzellanteilen auf Sprüngen und fehlerhaften Oberflächen.

Die normale, unverstärkte Sehkraft eines Zahntechnikers reicht in der Regel nicht aus, um die zahntechnischen Nacharbeiten und somit die erforderliche Qualität zu gewährleisten. Eine große Hilfe bietet daher ein Vergrößerungsinstrument, das ein realistisches, dreidimensionales Bild mit guter Farbwiedergabe des Gegenstands liefern kann.

Zahnmedizinisches Labor

Die benötigte Vergrößerung liegt im Makrobereich zwischen 4- und 8-fach. Besonderes Augenmerk sollte auf eine ergonomische und ermüdungsarme Betrachtungsweise gelegt werden. Lupenleuchten sind für derartige Anwendungen nicht optimal. Die Vergrößerung ist nicht groß genug und der Randbereich oft zu stark verzerrt.

Dies sind die Gründe warum sich sehr viele Dentallabors weltweit (in Deutschland ca. 60% aller Zahntechniklabors) für den Einsatz des patentierten Stereo-Betrachtungssystems Mantis Compact von Vision Engineering entschieden haben.

Mantis ermöglicht eine brillante, dreidimensionale Bilddarstellung im benötigten Vergrößerungsbereich. Das Mantis Elite ist zusätzlich mit einem Objektivrevolver ausgestattet, mit dem der Zahntechniker im Nu von einer niedrigen zu einer höheren Vergrößerung wechseln kann. Der im Regelfall vielfach eingesetzte Universalständer oder der optionale Gelenkarmständer kann schnell und mühelos am Laborarbeitstisch montiert werden.

Die standardmäßig integrierte LED-Objektausleuchtung trägt zur farbechten Bildwiedergabe bei.

Manipulation und Nacharbeit

Zahnmedizinische Nacharbeiten

In der Zahntechnik müssen alle Änderungen und Nacharbeiten präzise und sorgsam ausgeführt werden, damit das Endprodukt beim Patienten optimal eingesetzt werden kann und die Passgenauigkeit gewährleistet ist. Für zahntechnische Nacharbeiten muss das Labormikroskop einige Anforderungen erfüllen:

  • Gute Hand-Augen-Koordination
  • Ausreichend Abstand zwischen Objektiv und Gegenstand
  • Mühelose Positionierung des Vergrößerungsgerätes über dem Gegenstand
  • Objektivschutz und Staubdichtheit
  • Ergonomische, ermüdungsarme Arbeitsweise
  • 4- oder 6-fache Vergrößerung für den normalen Betrieb

Alle Anforderungen erfüllt das Mantis Compact mit Universalständer.

Die ergonomischen Vorzüge von Mantis verhindern ein Ermüden der Augen und übermäßige Muskelbeanspruchung und erlauben Nutzern so bequemes Arbeiten auch über längere Zeit.

Ermüdungsarmes, ergonomisches Arbeiten

Die Nacharbeiten werden aus relaxter Sitzhaltung durchgeführt. Für Werkzeuge (Modelierinstrumente, Handfräse, Schleifapparate, etc.) zur Bearbeitung ist genügend Freiraum vorhanden. Durch den hohen Arbeitsabstand bei einer Regelvergrößerung von 2x - 6x und die freie Kopfbewegung kann der Bediener bequem und präzise arbeiten.

Die Vergrößerung erfolgt über Wechselobjektive (Mantis Compact 2x - 8x | Mantis Elite 2x - 15x) mit aufsteckbaren Objektiv-Schutzgläsern. Die Montage des Gerätes auf der Arbeitsplatte erfolgt standardmäßig über 3 Befestigungsschrauben oder mit der im Lieferumfang enthaltenen Schraubzwinge.

Für die Montage des Gerätes auf Dentaltischen mit rückseitigem Versorgungsaufbau kann Mantis mit dem flexiblen Gelenkarmständer konfiguriert werden. Dieser Ständer bietet große Ausragung und Höhenverstellung, um eine optimale Positionierung über dem zu bearbeitenden Objekt zu ermöglichen.

Mögliche Produkte

Stichpunkte

  • Qualitätsarbeit unter Vergrößerung
  • Bessere klinische Anpassung der Restauration
  • Geringere Ermüdung des Zahntechnikers
  • Kontrastreiche Bilder
  • Echtes optisches Stereo Bild
  • Komfortable Inspektion der Modellformen, Muster, Abgüsse und Endoberflächen
  • Optimierte Farb-Wiedergabe durch LED Beleuchtung
  • Extra lange Arbeitsabstände um Modellformen zu bearbeiten und exakte Muster herzustellen

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an unter +49 (0)8141 401670

Copyright © 2015 Vision Engineering Ltd | Sitemap | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Impressum Website feedback

Diese Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch effizienter und benutzerfreundlicher zu machen.
Erfahren Sie, was Cookies sind und wie diese zu verwalten sind unter AboutCookies.org